Energetische Optimierung im Bestand

Der Bund fördert auch im Bestand Optimierungsmaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. So kann für die Durchführung von Einzelmaßnahmen zur energetischen Optimierung der Heizungsanlage und der Warmwasserbereitung eine Zusatzförderung beantragt werden. Darüber hinaus kann für Optimierungsmaßnahmen mit Wärmepumpe, deren Förderung ebenfalls bewilligt wird, einmalig ein Investitionszuschuss gewährt werden.

EQ Air Panorama

Wissenswertes für Sanierer zur bestehenden Förderung

  • Der Bund gewährt Zuschüsse für Maßnahmen im Zusammenhang mit der Errichtung einer förderfähigen Wärmepumpe,
  • Zuschüsse für Optimierungen an einer bereits geförderten Wärmepumpe, deren Inbetriebnahme länger als 3 Jahre (max. 7 Jahre) oder mindestens ein Jahr zurückliegt,
  • Investititonszuschüsse für energetische Optimierungsmaßnahmen, wenn eine Wärmepumpe involviert ist - einmalig bis max. 10% der förderfähigen Investitionskosten und max. 50% der derzeit geltenden Basisförderung für die Wärmepumpe.

    Keine Förderung erhalten:
  • Maßnahmen, deren Durchführung Voraussetzung für die Förderbarkeit der Wärmepumpe ist
  • Investitionskosten, die bereits im Rahmen anderer Fördermaßnahmen geltend gemacht wurden
 

Download

Download WP