Fachpartner-Login

EQ Wärmepumpen mit PV-Strommanagement 

E-SMART erweitert die Regelung der EQ AIR und SOL Inverter-Wärmepumpen um ein innovatives PV-Strommanagement. Selbst erzeugter Strom aus einer zusätzlichen Photovoltaikanlage kann so im Einfamilienhaus für die Wärmepumpe und die meisten anderen Stromverbraucher genutzt werden. E-SMART wird dabei zur Schaltzentrale: vernetzt Wärmepumpe, Photovoltaik, Batteriespeicher, Ladestationen für Elektromobilität und steuert die mögliche Stromeinspeisung in das öffentliche Netz über die „Smart Grid”-Funktion. Sobald der Netzbetrieb diese Funktion bereitstellt, kann damit auch der jeweils günstigste Strom bedarfsgerecht aus dem Netz bezogen werden. Eine EQ Wärmepumpe mit E-SMART stellt jeden Haushalt auch für die Zukunft bestens auf.

web wp familie 620x345

Intelligente Systemtechnik

E-SMART steuert die Verteilung des selbst erzeugten PV-Stroms im ganzen Gebäude: Dabei erkennt die Technik den Bedarf der primären Stromverbraucher (Heiziung, Kühlung, Warmwasser). Danach werden nach Priorität Batteriespeicher, Ladestationen für Elektromobilität, die Elektro-Zusatzheizung zur Temperaturanhebung im Warmwasser- und Pufferspeicher, oder über den Wechselrichter Lichtquellen und andere Elektrogeräte im Haus versorgt. Selbst erzeugter PV-Strom kann so bei Sonneneinstrahlung optimal genutzt, und gespeicherte Energie zeitversetzt abgerufen werden.

Auch das geht mit E-Smart: die Versorgung der aktiven Kühlfunktion einer EQ AIR Luft/Wasser-Wärmepumpe mit PV-Strom, sodass Betriebskosten und CO2-Ausstoß nochmals sinken.

E-SMART fürs Smart Grid

Das PV-Strommanagement optimiert zudem den Energie-Eigenverbrauchsanteil. Sobald Smart Grid und Smart Metering verfügbar sind, kann mit E-Smart zum jeweils günstigsten Tarif Strom eingekauft werden. Und: Die mögliche elektrische und thermische Speicherung des dezentral erzeugten PV-Stroms trägt zur signifikanten Absenkung der Netzbelastung bei. So fordert es der Gesetzgeber für den zukünftigen Smart-Grid-Betrieb.

E-SMART macht dazu energieautark: Denn der Nutzungsgrad von selbst erzeugtem PV-Strom steigt signifikant mit der Möglichkeit, thermische Energie effizient zu speichern. Hinzukommt, dass die ebenfalls mögliche, zeitversetzte Nutzung der gespeicherten Energie die Wärmeversorgung immer bedarfsgerecht sichert: ein weiterer Beitrag zur CO2-Senkung im privaten Energiesektor.

web wp e smart 200x200  web steuerungsele.SMARTONE 200x200

Für alle EQ Wärmepumpen

E-SMART ist eine Option. Dabei wird der Touchscreen entweder in die Wärmepumpe integriert oder an der Wand angebracht:

  • Integrierter Touchscreen (T1) in EQ SOL 311 und 417/EQ Air SPLIT 212 und 417
  • Touchscreen (T2) zur Wandmontage für EQ SOL 26, EQ AIR und EQ AIR COMPACT
  • E-Smart zum PV-Strommanagement nach Priorität:
  1. Hausverbrauch (inklusive Wärmepumpen-Standardbetrieb)
  2. Batteriespeicher
  3. Wärmepumpe im Überschussbetrieb
  4. Warmwasserspeicher
  5. Heizkreise (Prioritäten frei einstellbar)
  6. E-Mobilität (wahlweise voranstellen via Schnellladung per Tastendruck in Garage/App)
  7. Modulierender Elektro-Heizstab

  • Kommunikation über Modbus TCP Protokoll
  • Bedienung/Abruf Systemstatus über Smartphone oder Tablet möglich

web BYD Box HV 200x200web Wechselrichter 200x200web Modbus Einspeisezaehler 200x200

Lösungen für die Heizungsbaupraxis

Fachbetriebe profitieren in mehr als einer Hinsicht von den neuen EQ Wärmepumpen mit E-Smart-Technologie:

  • Profitable Geschäftsfelderweiterung
  • Umsetzung effizienter, EnEV-gerechter Gesamtkonzepte möglich, inklusive Flächenheiz- und Kühlsystem, Wärmepumpe mit PV-Strommanagement und Puffer- sowie Warmwasserspeicher
  • Kundenzufriedenheit dank zuverlässiger Energieversorgung mit Eigenverbrauchsoptimierung
  • Rundumunterstützung durch EQ Fachberater   
  • Einfache Installation: Anlagenteile und E-Smart werden auf Wunsch vorkonfiguriert und betriebsbereit ausgeliefert.

Alle Bauteile im E-Smart-Sortiment, wie Wechselrichter, Batteriespeicher, Ladestationen, Ohm-Pilot oder Stromzähler, verfügen über eine RS485-Schnittstelle für das Kommunikationsprotokoll: Sind bereits Komponenten vorhanden, muss geprüft werden, ob eine Kommunikation per Modbus TCP möglich ist.

Es ist Zeit für E-SMART

Mit E-SMART wird die Nutzung von selbst erzeugtem PV-Strom in jedem Einfamilienhaus möglich. PV-Strom kann zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung, aber auch für fast alle anderen Stromverbraucher im Haus genutzt werden. Die Kosten sinken, das Klima wird geschont. Die Handhabung ist zudem problemlos: Via Smartphone oder Tablet können die Systemparameter eingesehen und Veränderungen an den Einstellungen ortsunabhängig vorgenommen werden. E-SMART sorgt für einen deutlichen Anstieg der Autarkie, reduziert nachhaltig den CO2 Ausstoß und trägt signifikant zum Klimaschutz bei. 

Unser Internetauftritt verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Verwendung der Website zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier: Datenschutz